seitenkopf neu

Unser Verein: Schützenfest

Suche

Ein "größter Kinderwunsch" geht in Erfüllung

In der Zeit vom 05.07. bis 07.07.2014 feierte die St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich ihr 166. Schützenfest. Bei kaiserlichem Wetter erfolgte am Samstagabend der Auftakt mit einem Seelenamt für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der Gesellschaft. In einer von Frank Axer vorbereiteten Messe wurde von den Kindern der Jugendabteilung ein Rollenspiel dargeboten, das als Einstieg in die darauf folgende Katechese diente. Thema der Messe war diesmal die Fußballweltmeisterschaft und den sich hier aus ergebenen Parallelen zu unserem Glauben.
In diesem Jahr konnte Präsident Thomas Müller wieder die befreundeten Schützen aus Artelshofen begrüßen. Der Besuch begleitete nach dem Kirchgang die Kunibertusschützen auf ihr Vereinsgelände, wo bei warmen sommerlichen Temperaturen im Biergarten alle Festgäste nach dem Zapfenstreich ein phantastisches Feuerwerk erleben.
Am Sonntag ging es weiter mit dem großen Festumzug durch die Straßen von Gymnich, der von zahlreichen befreundeten Schützenbruderschaften und Musikkapellen mitgestaltet wurde und zweifelsohne einen Höhepunkt für die noch amtierenden Majestäten Dieter und Elke Mührer (Bezirks- und Königspaar), Michael Mührer und Jasmin Kramer (Jungschützenkönigspaar), Alina Schorn (Schülerprinzessin), Simon Plate (Schülerprinz) und Anni Schortmann (Kleinschülerprinzessin) darstellte.
Am Montag wurde nach der heiligen Messe zunächst der Gefallenen und verstorbenen Mitglieder der Gesellschaft auf dem Friedhof gedacht. Anschließend ging es weiter zum Schützenplatz, wo der traditionelle Frühschoppen auf dem Außengelände abgehalten wurde. Am Nachmittag nahmen wieder bei strahlendem Sonnenschein die scheidenden Majestäten Abschied in einem letzten Festumzug durch Gymnich.
Anschließend wurden auf dem Hochstand die neuen Könige ausgeschossen. Mit dem 41. Schuss errang Christina Baer, begleitet von Marcus Bremer, die Würde der Jungschützenkönigin. Christina Baer ist 19 Jahre alt und seit ihrer Geburt Schützenmitglied. Im Jahr 2012/2013 war sie Prinzessin des damaligen Jungschützenkönigs und beschloss dann aufgrund der tollen Eindrücke aus diesem Jahr nun selbst die Würde der Jungschützenkönigin zu erlangen.
Im Anschluss an das Jungschützenkönigsvogelschießen holte Alexander Korten mit dem 73. Schuss den Königsvogel herunter. Alexander Korten (30 Jahre) wird das Königsjahr zusammen mit Nellie Grzebieta durchschreiten. Alexander Korten ist seit 15 Jahren Mitglied der St. Kunibertus Schützengesellschaft und sein größter Kinderwunsch war es, nach seinem Jungschützenkönigsjahr im Jahr 2006/2007 die Königswürde zu erlangen.
Als weitere Majestäten konnten ermittelt werden:

  • Schülerprinzessin: Alina Schmitz
  • Schülerprinz: Simon Lohmann
  • Kleinschülerprinz: Ian Schorn

Zudem wurde in diesem Jahr in Gedenken an unser verstorbenes Mitglied Werner Martens der Werner-Martens-Pokal ausgeschossen, den Daniela Schorn als Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte.
Nach den Schießwettbewerben erfolgte am Montagabend dann die Krönung der neuen Majestäten durch Präsident Thomas Müller. Mit großer Zufriedenheit stellte Präsident Müller fest, wie die Jugendabteilung aber auch die Erwachsenen im vergangenen Jahr die Gesellschaft durch starke Teilnahme an auswärtigen Schützenfesten präsentiert haben.

Text: Peter Marx