seitenkopf neu

Vereinschronik: Wichtige Ereignisse

Suche

2015
Dezember Bei der Weihnachtsfeier konnten 600 € für die Kinderintensivstation der Uniklinik Köln gestiftet werden.
Oktober Im Oktober wurde ein Brauhausabend für alle Mitglieder der St. Kunibertus Schützengesellschaft und der Karnevalsfreunde Gymnich angeboten
September Die Wandergruppe der Schützen unternahm ihre 23. mehrtägige Wanderung in der Südeifel.
August Am 29. 8. nahmen unsere Bezirksmajestäten der letzten drei Jahre am Europakönigsschießen in Paine teil.
  Besuch des Diözesanjungschützentag in Hennef
  Im August fand in Kooperation mit der KFG ein Bayrisches Dorffest statt.
  Zeltlager unter dem Motto „Green Highlander“ auf dem Schützengelände
Juli Schützenfest
Juni Familientag am Fronleichnamstag
  Im Juni begab sich eine Abordnung von 73 Personen nach Artelshofen zum dortigen Schützenfest unseres Patenvereins.
Mai Der diesjährige Gymnicher Ritt begann, nach vielen Jahren Pause, wieder traditionell im Schlosshof. Die Übergabe des Kreuzpartikels erfolgte durch den neuen Schlossherren und Protektor der St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich, Gerd Overlack.
  Im Mai fand erstmals ein gemütliches Beisammensein der Senioren- Schützen statt, für Mitglieder ab dem 65. Lebensjahr mit Ihren Partnern.
April Am 18.4. fand wieder ein Helfertag statt. Unter großer Beteiligung wurden große und kleine Arbeiten rund um das Schützenhaus und auf dem Gelände erledigt.
  An der Vereinsmeisterschaft nahmen 94 Starter in 23 Disziplinen teil. Die Ehrungen der Vereinsmeister wurden eines gemütlichen Abend durch unsere Schießmeisterin Elisabeth Pollauf und Präsident Thomas Müller vorgenommen.
März Auf dem Bezirksprinzenschiessen des Bezirksverbandes Erftstadt errang Ian-Noah Schorn die Würde des Bezirks-Bambini Prinzen.
  Im März wurde eine Bezirksjugendwahlfahrt mit einer Jugend Rockmesse auf unserem Schützengelände durchgeführt.
 
2014
Dezember Bei der Weihnachtsfeier konnte ein hoher Geldbetrag für die Kinderintensivstation der Uniklinik Köln gesammelt und gespendet werden.
Oktober Altentag
September Die Wandergruppe der Schützen unternahm ihre 22. mehrtägige Wanderung vom 3.9. bis zum 16.9.
  Teilnahme am Bundesfest in Geseke.
  Zeltlager der Jugend unter dem Motto „Kuni sucht das Supertalent“.
August 3. Waldjugendcamp der Jugendabteilung in Stadtkyll
  Besuch des Diözesanjungschützentag in Düsseldorf Benrath. Beim Schießen errang unsere Bezirksschülerprinzessin Alina Schorn einen herausragenden 2. Platz
  Piratenlager der Schützenminis auf dem Schützengelände
Juli Am 26.07.2014 wurde erneut das Bezirkskönigsschiessen auf unserer Anlage durchgeführt.
  Schützenfest mit dem Besuch unserer Freunde aus Artelshofen
Juni Am 01. Juni nahm eine Abordnung unserer Gesellschaft mit unserem Bezirkskönigspaar Dieter & Elke Mührer am Bundesköniginnentag in Kaster Königshoven teil.
  Familientag am Fronleichnamstag
Mai Der diesjährige Gymnicher Ritt wurde wieder, mit der Übergabe des Kreuzpartikels am Schützenhaus begonnen.
April Am 05.04. fand wieder ein Helfertag statt. Unter großer Beteiligung wurden große und kleine Arbeiten rund um das Schützenhaus und auf dem Gelände erledigt.
  An der Vereinsmeisterschaft nahmen 100 Starter in 27 Disziplinen teil. Die Ehrungen der Vereinsmeister wurden eines gemütlichen Abend durch unsere Schießmeisterin Elisabeth Pollauf und Präsident Thomas Müller vorgenommen.
März Auf dem Bezirksprinzenschiessen des Bezirksverbandes Erftstadt errang Alina Schorn genau 30 Jahre nach ihrem Vater die Würde der Bezirks-Schülerprinzessin.
 
2013
Dezember Bei der Weihnachtsfeier konnten 700 € für die Kinderintensivstation der Uniklinik Köln gestiftet werden.
Oktober Vorvorstellabend des "KKK", des "Klub Kölner Karnevalisten".
September Die Wandergruppe der Schützen unternahm ihre 21. mehrtägige Wanderung vom 7.9. bis zum 14.9. im Pitztal.
  Teilnahme am Bundesfest in Geseke.
  Zeltlager der Jugend unter dem Motto „Kuni sucht das Supertalent“.
August Das Bezirtkskönigsschießen fand auf unserer Anlage statt. Dieter Mührer errang mit 29 Ringen die Würde des Bezirkskönigs. Bei einer Spendensammlung des Bezirksverbands kamen 600 € für das Hospiz „Haus Erftaue“ zusammen.
Juli Erstmalig wurde in diesem Jahr in Gedenken an unser verstorbenes Mitglied Werner Martens der Werner-Martens-Pokal ausgeschossen, den Elisa Marx als Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte.
  Schützenfest mit dem Besuch unseres Hochmeisters Dr. Emanuel Prinz zu Salm Salm
Juni Wir besuchten unsern Patenverein zum Schützenfest in Artelshofen.
Mai 2. Waldjugendcamp der Jugendabteilung in Stadtkyll
  Der diesjährige Gymnicher Ritt wurde wieder mit der Übergabe des Kreuzpartikels am Schützenhaus begonnen.
  Familientag am Fronleichnamstag
  Mit dem 1. Mai wurde das neue Nichtraucherschutzgesetz des Land NRW umgesetzt, somit gilt innerhalb aller Gebäude auf dem Schützengelände absolutes Rauchverbot.
April 8 Frauen der St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich erkundeten in der letzten Aprilwoche die Insel Madeira.
  Am 27.4. fand zum ersten Mal ein Helfertag statt. Unter großer Beteiligung wurden große und kleine Arbeiten rund um das Schützenhaus und auf dem Gelände erledigt.
März An der Vereinsmeisterschaft nahmen 98 Starter in 24 Disziplinen teil. Die Ehrungen der Vereinsmeister wurden eines gemütlichen Abend durch unsere Schießmeisterin Elisabeth Pollauf und Präsident Thomas Müller vorgenommen.
Februar Beim Bezirksprinzenschiessen des Bezirksverbandes Erftstadt konnte Marvin Wernicke sich gegen die Konkurrenz durchsetzten und errang die Würde des Bezirksschülerprinzen.
 
2012
Dezember Am 2. Dezember findet die Weihnachtsveranstaltung "Weihnachtszick mit KingSize Dick" in unserem Hause statt.
  Die Kunibertus-Schützen übergeben am 21.12.2012 im Stationären Hospiz dem Haus Erftaue eine Spende in Höhe von 1300.- €. Diese Summe wurde durch Initiative des Mannschaftstisches im Laufe des Jahres gesammelt.
  Eine während der Weihnachtsfeier 2012 durchgeführte Sammlung für die Kinderintensivstation der Uniklinik Köln ergibt den stolzen Betrag von 600 Euro, die während der Feier von Präsident Thomas Müller an Professor Dr. Roth überreicht werden.
September Die Wandergruppe der Kunibertus-Schützen unternimmt ihre 20. mehrtägige Wanderung im Lechtal.
August Heiko Kleusch erringt mit 30 Ringen die Würde des Bezirkskönigs.
  Jugendzeltlager auf dem Vereinsgelände - Motto: "Zirkus".
  Unsere Jungschützen nehmen an einem Waldjugendcamp in Stadtkyll teil.
Juni Fertigstellung der neuen Aussentoiletten.
Mai Im Vorfeld des Gymnicher Rittes ergeben sich wegen des Sicherheitskonzeptes enorme Schwierigkeiten mit dem Ordnungsamt. Erst nach dem Engagement einiger Ortspolitiker kann unter Auflagen der Gymnicher Ritt durchgeführt werden. Der Abritt erfolgt vorerst nicht mehr durch das Dorf sondern über die Vorpforte.
Februar Die Arbeiten zum Umbau der Außentoiletten beginnen mit dem Abriss der alten Toiletten.
 
2011
Dezember Die Wandergruppe feiert anlässlich ihrer Weihnachtsfeier ihr 20-jähriges Bestehen.
  Eine erneute Sammelaktion für die Kinderintensivstation der Uniklinik Köln erbrachte stolze 555 €, die an Prof. Dr. Rot übergeben werden konnten.
Oktober Der Weg vom Ende der Zufahrt zum Schützenplatz bis zur Eingangstür zum Schießhaus wird mit Verbundsteinen neu gepflastert. Damit ist das Pflastern der Wege auf dem Schützengelände komplett abgeschlossen.
September Der St. Kunibertus Schützengesellschaft wird durch den Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften von Hochmeister Dr. Emanuel Prinz zu Salm Salm und dem Bundesschützenmeister Heinzgerd Dewies für ihr soziales Engagement (finanzielle Unterstützung der Uni-Kinderklinik in Köln) anlässlich des Bundesschützenfestes in Harsewinkel die Hochmeisterplakette verliehen.
  Die Wandergruppe der Schützen unternimmt ihre 19. mehrtägige Wanderung in das Salzburger Land nach Radstadt am Fuße des Dachsteingebirges.
Juli Die Wandergruppe der Schützen nimmt als größte Gruppe (26 Personen) an der Einweihung der Rundwanderwege an der Gymnicher Mühle teil.
  Jungschützen-Zeltlager unter dem Motto "Indianerlager".
Juni Die Überdachung der beiden Schießstände am Hochstand werden ausgebessert und die Bedachung erneuert.
  Fertigstellung der Pflasterarbeiten.
Neuverkabelung der Anlage mit Kraftstromleitungen.
Mai Die gesamte Holzvertäfelung im Saal sowie die Holzböden in den Seitenschiffen werden von Hans Feil neu gestrichen.
April Beginn der Pflasterarbeiten
Bereiche vor dem Schleppdach, dem gesamten Vordereingang des Saales und vor der Platztheke werden mit Verbundsteinen neu gepflastert.
Februar Die Kreispolizeibehörde inspiziert unsere Waffenkammer und gibt konkrete Hinweise zu den Auflagen nach dem neuen Waffengesetz.
  Umsetzung der neuen Beitragsstruktur.
 
2010
Dezember Auf der Schützenweihnachtsfeier werden erneut in einer Sammelaktion € 650 für die Kinderintensivstation der Uni-Klinik Köln gesammelt und an das angereiste Team des Pflegepersonals übergeben.
November Die Schützen fahren für 5 Tage in das Erzgebirge mit Touren nach Dresden, Seifen und Oberwiesenthal.
  Verfüllung der Fugen der Türmchen mit Bleiwolle.
Am 6.11. Beendigung der Dachbauarbeiten.
Oktober Die Generalversammlung beschließt die Neufassung der Satzung.
  Fertigstellung des Oberdaches.
Zinkeindeckung der Mauern u. Türmchen.
Einbau von 14 neuen Fenstern.
Fallrohre und Dachhaken anbringen.
September Die originale Armbrust aus dem Jahre 1948 wird von Hermann-Josef Wielpütz der Gesellschaft übergeben und im Jugendraum aufgehängt.
  Die Wandergruppe unternimmt ihre 18. große Wandertour in das Zillertal/Tirol.
  Einrüsten des Schützenhauses.
Entfernung der Eternitplatten.
Neuverfugung der Türmchen und des Nordgiebels.
Dämmplatten verlegen, Einblasen des Dämmstoffes.
Dacheindeckung
Holzunterschlag über den Fenstern anbauen.
August Die Erneuerung des gesamten Schützenhausdaches mit ca 600 qm wird in Angriff genommen. Entfernung des Kunstschiefers an den Seitenwänden.
  Mit den Karnevalsfreunden Gymnich wird ein Bayernfest auf unserem Gelände mit sehr großem Erfolg gefeiert.
Juni Der 3. Familientag der Schützen wird nach der Fronleichnamsprozession mit großem Erfolg durchgeführt.
April Neue Sicherheitsbestimmungen für die Waffenkammern und deren Zugang erfordern deutliche Umbaumaßnahmen im Keller.
Februar Die Erneuerung des Schützenhausdaches wird nach 2 Jahren neu aufgegriffen und eine Planungsphase (Thomas Müller) wird eingeleitet.
 
2009
November Die Generalversammlung beschließt eine moderate Beitragserhöhung mit nur drei Beitragsgruppen.
September Die Gesellschaft gewinnt beim Fahnenwettbewerb während des Bundesfestes in Hövelhof mit der Fahne von 1895 den 2.Preis. Eine Urkunde hängt im Foyer.
  Die Wandergruppe unternimmt ihre 17. große Wandertour in das Ötztal in Österreich.
Juni Der 2. Familientag der Schützen wird nach der Fronleichnamsprozession mit großem Erfolg durchgeführt.
April Die Frühjahrsgeneralversammlung wird durch Vorstandsbeschluß abgeschafft, dafür wird ein Informationsabend ohne Beschlüsse und Abstimmungen eingeführt.
März Erstbeschaffung einer neuen Schützenfahne; ein Banner mit Logo des Armbrustschützen für die Schützen-haushalte und das Schützenhaus.
 
2008
Dezember Auf der Weihnachtsfeier werden in einer spontanen Sammelaktion € 600 für die Kinderintensivstation der Uni-Klinik Köln gesammelt.
  Grundrenovierung des Jugendraumes.
November Diözesanmeister wurden:
Disziplin "LG angestrichen": Hans-Jakob Obladen
Disziplin "Mannschaft KK angestrichen": Herbert Pesch, Hans Rodenkirchen, Michael Fuß
Disziplin "Damen KK aufgelegt": Elisabeth Pollauf, Waltraud Schmude, Beate Kleusch.
  Vizebundesmeister wurden:
Seniorenmannschaft LG angestrichen: Herbert Pesch, Hans Rodenkirchen, Michael Fuß.
Oktober Für die Jugendabteilung wird ein Luftgewehr mit Druckluftdurchladung angeschafft.
Juni Für die Außenanlage wird ein Pagodenzelt angeschafft und mit einer überdachten Tanzfläche verbunden.
Mai 1. Familienfest der Schützen auf der Anlage im Anschluss an die Fronleichnamsprozession.
  Die Wandergruppe wandert von St. Kunibert in Gymnich zu St. Kunibert in Köln (27 km).
Februar Neugestaltung des vorderen Eingangsbereiches des Schützenhauses.
  Spendenidee "Wir decken das Dach" von Josef Wildenburg für ein neues Schützendach.
 
2007
Oktober 2. Konzert der "Jungen Eifelländer Blasmusik" zugunsten der Lebenshilfe Erftstadt.
  Bundessieger der Disziplin "Mannschaft, Senioren, Luftgewehr angestrichen": Herbert Pesch, Hans-Jakob Obladen u. Hans Rodenkirchen.
  Bundessieger in der Disziplin "Mannschaft, Senioren, Kleinkaliber angestrichen": Herbert Pesch, Hans-Jakob Obladen u. Hans Rodenkirchen.
  Die erste umfangreiche Zusammenstellung einer Chronik der Gesellschaft (Teil 1, historischer Teil) wird von Werner J. Martens erstellt, veröffentlicht und an jeden Schützenhaushalt verteilt.
  Herbert Schmitz wird als Vizepräsident der Gesellschaft wiedergewählt.
August Der Bezirksjungschützentag mit der Lebenshilfe wird auf unserer Schützenanlage veranstaltet.
  Der Bezirksverband Erftstadt veranstaltet sein Bezirkskönigsschießen auf unserer Schießanlage.
  Herbert Pesch wird Bundessieger im KK angestrichen.
Juli 75-jähriges Jubiläum der Jungschützen mit großem Bezirksschützenfest in Gymnich. Erstmalig wird der Schützenball am Sonntag als „Tanz auf der Tenne“ mit großem Erfolg auf dem Schützenplatz gefeiert.
Mai Beginn der Baumaßnahme (neues Ausfugen des Frontgiebels des Schützenhauses).
April Kindertag bei St. Kunibertus für alle Schul- u. Kindergartenkinder aus Gymnich.
März Prinzenschießen und Bezirkskönigs- u. Prinzenball.
  Umfangreiche Baumrodungsarbeiten waren aufgrund des hohen Alters der Bäume und der Auflagen aus der Verkehrsicherheitspflicht auf dem Schützenplatz erforderlich. Neue Bäume wurden gepflanzt.
Januar 75-jähriges Jubiläum der Jungschützenabteilung.
  Rodung und Planierung des neuen Seitengrundstückes der Gesellschaft.
 
2006
September 15 Jahre Wandergruppe der St. Kunibertus Schützengesellschaft.
  Grundstückstausch mit der Stadt Erftstadt von ca. 430 qm Fläche zur seitlichen Auffahrt der Schützenanlage.
  Herbert Pesch wird erneut Bundesmeister im "KK angestrichen".
  Konzert der "Jungen Eifelländer Blasmusik".
August 9. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
Juli Nach 13 Jahren stellt die Gesellschaft mit Hans-Jakob Obladen wieder einen Bezirkskönig.
April Unser Ehrenpräsident Reiner Schneider verstirbt.
 
2005
November 120-jähriger Geburtstag von Pater Kentenich mit 460 Besuchern im Schützenhaus.
  8. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
September Herbert Pesch wird Bundesmeister in der Disziplin "KK aufgelegt".
August Der Weltjugendtag in Köln findet auch im Schützenhaus statt. 80 Südamerikaner sind zu Gast.
Juli Eine große Abordnung fährt zum 300-jährigen Ortsjubiläum (75 Jahre Schützen, 100 Jahre Gesangverein, 125 Jahre Feuerwehr) zur Patengesellschaft nach Artelshofen.
März Die St. Kunibertus Schützengesellschaft stiftet einen neuen Baum für den Kirchplatz von St. Kunibert.
 
2004
Dezember Das große Schleppdach erhält Rolltore als Witterungsschutz.
Oktober 7. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
Juli Ehrenpräsident Reiner Schneider erhält durch den Papst den Orden "Pro Ecclesia et Pontifice".
April Plötzlicher Tod unseres Ehrenhauptmannes Michael Kanes.
Unbekannt Einen neuen Kugelfang erhält der 110 Jahre alte Hochstand (erbaut 1894).
 
2003
November 6. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
September Der Hochmeister des Bundes, Prinz zu Sayn Wittgenstein, besucht die Gesellschaft anlässlich des Bundesjubiläumsschießen auf unserer Anlage.
August Torsten Heerz wird Bezirksprinz.
 
2002
Oktober 5. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
September Bundessieger in der Disziplin "Einzel, KK Senioren I": Hans Rodenkirchen und in der Mannschaft "KK Senioren I": Hans Rodenkirchen, Johannes Gottschalk u. Michael Fuß.
April Die St. Kunibertus Schützengesellschaft stiftet eine neue Standarte für den Gymnicher Ritt.
 
2001
Oktober 4. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
September 10-jähriges Bestehen der Wandergruppe.
Mai Erstmalige Erstellung eines Internetauftritts der Gesellschaft durch Peter Behnke und in späterer Weiterführung durch Thomas Fuß.
 
2000
Oktober 3. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
April Vizepräsident Fritz Meyer tritt von seinem Amt zurück, Nachfolger als Vizepräsident der Gesellschaft wird Herbert Schmitz.
 
1999
Oktober Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen der Damenschießmannschaft.
Juni 2. Wohltätigkeitskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
 
1998
November Hauptmann Michael Kanes tritt nach über 40 Jahren zurück, als sein Nachfolger wird Jürgen Schorn gewählt. Michael Kanes wird Ehrenhauptmann der Gesellschaft.
August Open-Air-Konzert mit den Bläck Fööss, den Paraplüs und den Paveiern.
Juli 150-jähriges Jubiläum der St. Kunibertus Schützengesellschaft mit großem Jubiläums- und Bezirksschützenfest. 1. Wohltätigkeitskonzert zugunsten der Lebenshilfe mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.
Januar Jakob Schmitz, als Präsident der St. Kunibertus Schützengesellschaft, wird zum Bezirksbrudermeister des Bezirkes Erftstadt gewählt.
 
1997
Juni Die Überdachung der Außenhalle wird fertiggestellt.
 
1996
November Pastor Keyers feiert sein 25-jähriges Priesterjubiläum in Anwesenheit aller Ortsvereine, der ev. Kirche und mit vielen Gläubigen im Schützenhaus.
  Tod von Pastor Keyers.
Oktober Einweihung des Jugendraumes durch Pastor Keyers.
Mai Ehrenpräsident Reiner Schneider erhält das Bundesverdienstkreuz.
 
1995
November Die Schützenhalle wird in die Denkmalschutzliste aufgenommen.
August Countryfest auf der Außenanlage.
  Michael Kanes wird Bezirkskönig.
 
1994
November Präsident Reiner Schneider tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Jakob Schmitz wird als 6. Präsident gewählt.
Oktober Konzert der Chorgemeinschaft mit Partnerstädten zum 25-jährigen Bestehen der Erftstadt.
September Bundesschießen auf KK und LG Bahn.
April Rendant Stefan Bollig tritt zurück, Peter-Josef Schorn wird neuer Rendant.
 
1993
November Einweihung der neuen Schießanlage mit Pastor Keyers.
September 1. Bundesschießen auf unserer LG-Bahn.
August Jakob Schmilz wird Bezirkskönig.
Juli Bezirksschützenfest.
April Fritz Meyer wird neuer Vizepräsident.
Unbekannt Lorenz Wipperfürth wird Protektor der Gesellschaft.
 
1992
September Große Abordnung fährt zum Bundesschützenfest nach Mettmann.
August Bernd Mager wird Bezirkskönig.
 
1991
September Die Wandergruppe der Schützen, gegründet durch Herbert Schmitz im August, veranstaltet mit 8 Teilnehmern ihre 1. Wanderung in der Eifel.
August Jürgen Schorn wird Bundesprinz in Gütersloh, Siegerehrung durch Prinz zu Sayn Wittgenstein.
jschornbundesprinzSiegerehrung zum Bundenprinzen
Prinz zu Sayn Wittgenstein gratuliert Jürgen Schorn
März Jürgen Schorn wird Bezirksprinz.
Februar Interessenball und Karnevalszug fallen wegen des Golfkrieges aus.
Januar Beginn der Abbrucharbeiten der alten Kleinkaliberbahnen.
 
1990
August Bayerfest auf der Außenanlage.
 
1989
Unbekannt Josef Nix stiftet in seinem Königsjahr eine neue Königskette.
 
1988
Oktober Matthias Wildenburg erhält das Bundesverdienstkreuz.
Juli Präsident Reiner Schneider erhält den kleinen goldenen Stern zum Schulterband.
April Das Protektorat des Barons von Schloss Gymnich ist durch den Verkauf des Schlosses erloschen.
 
1987
Juni Schloss Gymnich wird an Japaner verkauft.
April Laut Beschluss der Generalversammlung wird es zukünftig keinen 2. Vizepräsidenten mehr geben.
März Michael Kanes feiert 25-jähriges Jubiläum als Hauptmann.
 
1986
Unbekannt Vizepräsident Toni Wipperfürth verstirbt.
 
1985
Dezember Firmung in unserem Saal mit Weihbischof Dr. Plöger.
August Marianne Radermacher wird Bezirkskönigin.
  St. Kunibertus feiert mit dem TC Freischütz ein bayerisches Dorffest. Je 1.500,00 DM werden für die Restaurierung der Johannisbrücke gestiftet.
Mai Abordnung nimmt an der Überführung der Pater Kentenich Statue nach Schönstatt teil.
April Die Messen an den Osterfeiertagen und am Weißen Sonntag finden wg. der Renovierung der Pfarrkirche in unserem Saale statt.
 
1984
September Die Pfarre feiert drei Jubiläen. Vor 700 Jahren wurde der Grundstein für unsere Kirche gelegt. Pfarrer Keyers feiert sein 25 jähriges Jubiläum als Pastor in Gymnich und der von ihm mit Hilfe einiger Mitglieder erbaute Jakobsbrunnen wird eingeweiht. Die Feierlichkeiten mit Weihbischof Dr. Josef Plöger finden im Schützensaal statt. Die Schützen stiften 6 Ruhebänke, die am Jakobsbrunnen auf dem Kirchplatz ihren Platz haben.
Juli Präsident Reiner Schneider erhält das Schulterband zum Sebastianus Ehrenkreuz.
Mai 10 Jahre Damenmannschaft mit Damenturnier.
März Jürgen Schorn wird Bezirksschülerprinz.
Februar Präsident Reiner Schneider begeht sein 25-jähriges Präsidentenjubiläum.
 
1983
Juni Heinrich Kranz tritt als Königsadjutant zurück, sein Nachfolger Vincenz Dobler wird auf der Generalversammlung am 16.06.1983 gewählt.
 
1982
Juli 50 Jahre Jungschützen 1932 bis 1982.
 
1978
August Kölner Hunnenhorde veranstaltet ein Zeltlager auf dem Schützenplatz.
Juli Ausrichtung des Bezirksschützenfestes.
Juni Der Bundespräsident Walter Scheel lies auf der Rückseite der Plakette der Präsidentenkette mit dem Schützenadler folgenden Wortlaut eingravieren: "Meine besten Wünsche sind bei der St. Kunibertus Schützengesellschaft zu Gymnich, Walter Scheel, Bundespräsident, im Juni 1978".
März Mit dem Abschluss der Renovierung der Saalschänke wurde eine im Jahre 1976 begonnene Baumaßnahme beendet.
 
1977
August Fritz Meyer wird Bezirkskönig und 2. Diözesankönig in Paderborn.
  Kaspar Schumacher wird Bundessieger im LG.
März M. Wildenburg und T. Wipperfürth werden zu Vizepräsidenten gewählt.
Januar 1. Karnevalssitzung des TC Freischütz im Saal.
 
1976
September Matthias Müller Bundesmeister im LG der Senioren.
  Teilnahme an der 1000-Jahrfeier in Artelshofen.
Juli 100-jähriges Bestehen des Schützenhauses wurde mit dem Schützenfest gefeiert.
April Baubeginn der Platzschänke und der Außentoiletten. Fertigstellung: Juni.
Unbekannt Vereinbarung über eine Patenschaft mit dem Schützenverein in Artelshofen.
 
1975
August 1. Bauabschnitt des Saales (Toiletten, Musikbühne u. Sektbar) begonnen.
Juli Ministerialdirigent Dr. Poensgen ist Gast auf unserem Schützenfest.
Februar Architekt Frings reicht Baugesuch für einen Umbau des Saales ein.
 
1974
Oktober Eine neue Heizungsanlage wird im Saal installiert.
  Gründung der Damenschießmannschaft.
 
1973
September Dr. Plöger wurde im Bonner Münster als Stadtdechant eingeführt. Die Kunibertus Schützen nehmen mit einer großen Abordnung daran teil.
 
1972
Juli Bundeskanzler Willy Brandt besucht mit Außenminister Walter Scheel den Krönungsball der Gesellschaft (Königspaar: Maria und Matthias Wildenburg).
 
1971
November Ehrenfront der Schützen beim 1. Staatsbesuch der Bundesregierung im Schloss Gymnich, zu Ehren der Ministerpräsidentin von Indien, Indira Ghandi.
 
1969
Januar Der amtierende Schützenkönig Philip Fischer verstirbt, in seinem Königsjahr, sein Sohn Peter Fischer übernimmt die Königswürde von und für seinen Vater.
Unbekannt Die Seniorenmannschaft mit Michael Kranz, Josef Kranz, Peter Müller, Matthias Müller u. Johann Ruland wird erstmals nach dem Kriege Bundessieger in der Seniorenklasse LG.
  Einweihung einer neuen Jungschützenfahne.
 
1966
August Michael Kanes wird Bezirkskönig.
Juni Aufgrund der Renovierung der Kirche St. Kunibert fanden alle Sonntags- u. Feiertagsmessen (Pastor Weyergans) in unserem Schützenhaus statt.
 
1963
November Mitglieder der St. Kunibertus Schützen retten das alte Kriegerdenkmal vor der Mülldeponie und stellen es renoviert an der Rückfront des Schützenhauses auf.
 
1961
Unbekannt Aufgrund eines Beschlusses der Alliierten nach dem Kriege musste sich die Gesellschaft St. Kunibertus Schützen-Bruderschaft nennen. Nunmehr folgt wieder der alte Name: St. Kunibertus Schützengesellschaft als Änderung im Vereinsregister.
 
1959
April Reiner Schneider wird zum 5. Präsident der Gesellschaft gewählt.
 
1956
Unbekannt Eigenregie des Schankbetriebes im Schützenhaus.
 
1955
August Wilhelm Meyer wird Bezirkskönig.
 
1946
Juli 1. Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg. Neuer König nach dem Kriege mit dem Glücksrad wird für 2 Jahre Phillip Fischer.
 
1945
Mai Die alliierten Besatzer versuchten, die Gesellschaft aufzulösen. Mit Hilfe der Geistlichkeit und der Bruderschaft wurde das Ansinnen abgewendet. Man glaubte, in der Gesellschaft werden Jugendliche an Waffen ausgebildet.
 
1939
Unbekannt Das Schützenhaus wird im Winter als Soldatenunterkunft genutzt.
 
1933
Unbekannt Politischer Versuch einer Auflösung der Gesellschaft.
 
1932
Unbekannt Gründung der Jungschützenabteilung der Gesellschaft u. Gewinn der Westdeutschen Vizemeisterschaft.
 
1927
Unbekannt Umbau der Schützenhalle.
 
1926
November Am 15. d.M.wird das Kriegerdenkmal vom 1. Weltkrieg in Gymnich eingeweiht, das heute an der Rückfront der Schützenhalle steht.
 
1925
April Die St. Kunibertus Schützengesellschaft erhält mit Hubert Buschwald ihren 4. Präsidenten.
 
1918
August Die Schützenhalle wird Kriegsgefangenenlager.
 
1914
Juni Errichtung einer neuen 100 m Flachschießbahn.
 
1909
November Theateraufführungen im Schützenhaus.
 
1894
Unbekannt Der Hochstand wurde als Doppelstand errichtet. Die rechte Seite ist abgebrochen Er hatte eine Höhe von 12 m und war für die Jungschützen gedacht. Der heutige Hochstand ist 16 m hoch.
 
1886
Oktober Bernhard Fischer wird 3. Präsident der Gesellschaft.
Unbekannt 1. Kinderbewahranstalt in Gymnich im Schützenhaus.
  50 jähriges Gründungsjubiläum.
 
1883
Unbekannt Einführung einer einheitlichen Uniform (weiße Hose, grüner Rock).
 
1880
Unbekannt 2. Präsident der Gesellschaft wird Franz Bernhard Nonn, jedoch nicht mehr auf Lebenszeit.
 
1876
März Grundsteinlegung des Schützenhauses.
Januar Beschlussfassung des Schützenvereins zum Bau eines Schützenhauses.
Unbekannt 1. Schützenfest in der neu errichteten eigenen Halle.
 
1874
März Kauf eines Grundstückes zur Errichtung eines Schützenhauses.
 
1873
Unbekannt 25-jähriges Vereinsjubiläum.
 
1850
Unbekannt Das Schloss Gymnich übernimmt das Protektorat für die Gesellschaft.
 
1849
Juni Schriftliche Statuten der Gesellschaft und das erste (1.) Schützenfest der neuen Gesellschaft wird gefeiert.
 
1848
Unbekannt Mit Gründung des St. Cunibertus Junggesellen Schützenvereins wird der Bürgermeister und Rentmeister von Schloss Gymnich Johann Baptist Ittenbach zum 1. Präsidenten des Vereins auf Lebenszeit gewählt.